Veranstaltungen

Schulungen der BIBA Expertenfabrik „Selbststeuerung in Produktion und Logistik“

Termine: 4.-5. September 2017, 20.-21. November 2017, Bremen
 
Im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums „Mit uns digital! Das Zentrum für Niedersachsen und Bremen“  baut das BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen – die Expertenfabrik für „Selbststeuerung in Produktion und Logistik“ auf und offeriert hierzu neben Demonstrationen und Dialogmaßnahmen jeweils zweitägige Schulungen für die digitale Produktion und Logistik als kostenloses Angebot insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen.
 
Die Schulungsmaßnahme soll Fach- und Führungskräfte hinsichtlich des Zukunftskonzeptes Industrie 4.0 qualifizieren und bei der Potentialermittlung zu Cyber-physischen Systemen im jeweiligen Unternehmen unterstützen. Es werden drei Schwerpunktthemen aus dem Kontext von Industrie 4.0 vermittelt: mobile Technologien und smarte Produkte, effiziente Planung und Steuerung logistischer Prozesse und technischer Systeme sowie adaptive Systeme für eine sich ändernde Umwelt. Die Schulungen werden zu den folgenden Terminen angeboten: 24.-25. April 2017, 4.-5. September 2017 sowie 20.-21. November 2017.
 
Weitere Informationen
Anmeldung
 
 

APMS 2017 International Conference on Advances in Production Management Systems

3. – 7. September 2017, Hamburg
Die Konferenz wird seit 1978 durch die IFIP Working Group 5.7 organisiert und zählt zu den führenden internationalen Konferenzen im Bereich des Produktionsmanagements. In diesem Jahr sind die TU Hamburg, die TU Chemnitz und die Universität Bremen (LogDynamics) für die Organisation verantwortlich. Veranstaltungsort der Konferenz ist die TU Hamburg. Das diesjährige Konferenzthema lautet: Shaping the future of production management – the path to intelligent, collaborative and sustainable manufacturing.

Teil der Konferenz sind:
• ein Doktoranden-Workshop zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern,
• diverse Special Sessions für besonders relevante Themenbereiche,
• Industriebesuche zu Werken von Airbus, Daimler, Aurubis und vielen anderen Unternehmen.
 
Die Papers können bis zum 23. März 2017 eingereicht werden.

Weitere Informationen: www.apms-conference.org
 

LogDynamics Summer School – LOGISS 2017

3.-7. Juli 2017, Uni Bremen
 
Der Forschungsverbund LogDynamics organisiert zum zweiten Mal eine Summer School, die junge Wissenschaftler rund um das Thema Logistik zusammenführt. Die LOGISS 2017 findet vom 3.  bis zum 7. Juli 2017 an der Universität Bremen statt. Den Teilnehmern werden neben vielfältigen Vorträgen renommierter internationaler Wissenschaftler auch Lab Sessions, Feldexkursionen und Social Events angeboten. Thema der diesjährigen Summer School lautet: Coopetitive Control of Supply Chains. Die Kurse beinhalten u.a. folgende Themen: Konzepte und Werkezeuge der Industrie 4.0, Verhandlungsmechanismen für Supply Chain Koordination, IT-gestützte Entscheidungsfindung in kollaborativen Distributionsnetzwerken. LOGISS verfolgt das Ziel, ein Netzwerk junger Wissenschaftler im Logistikbereich aufzubauen, das innovative Ideen verschiedener Disziplinen fördert sowie neue Chancen und gemeinsame Forschung ermöglicht. Zielgruppe sind Masterstudierende und DoktorandInnen mit Forschungsthemen an der Schnittstelle von Logistik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder verwandter Fachrichtungen.
 
Der Bewerbungsschluss:  29. Mai 2017.
 
Weitere Informationen
 
 

Open Campus der Uni Bremen

17. Juni 2017, Universität Bremen
 
Am 17. Juni 2017 von 14 bis 24 Uhr lädt die Uni Bremen wieder alle Interessierten aus Bremen und umzu zu einem Open Campus. Unter dem Motto „Welten öffnen – Wissen teilen“ zeigt die Uni was in ihr steckt. In mehr als 30 Pagoden mitten im Campus-Park geben Fachbereiche, Institute, An-Institute und verschiedene zentrale Einrichtungen spannende Einblicke in ihre Arbeiten und Projekte. Neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm gibt es im Campus-Park an jeder Ecke Spannendes zu entdecken: Wissenschaftsshows, Science Slam, Tanzeinlagen internationaler Gruppen, originelle Vorträge und Institutsführungen wechseln sich ab. Der Forschungsverbund LogDynamics und das BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik beteiligen sich am Open Campus mit zwei Führungen (14:30 und 15:30 Uhr). Das Demonstrations- und Anwendungszentrum LogDynamics Lab stellt beispielhaft Projektergebnisse vor, die innovative Lösungen für die Logistik bieten. Das Motto der Führungen lautet: Industrie 4.0 – Wie werden logistische Objekte intelligent?
 
Weitere Informationen
 
LogDynamics Führung
 
 

transport logistic 2017 in München - LogDynamics auf dem Bremen/Bremerhaven Stand

9.-12. Mai 2017, München
 
LogDynamics steht mit an der Spitze der Logistikforschung, sowohl was die Erforschung grundlegender Konzepte angeht, als auch im angewandten Bereich. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der Forschung und der Logistikindustrie im Land Bremen sowie im internationalen Kontext. Seit vielen Jahren besteht daher eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit bremenports und VIA BREMEN, in deren Rahmen viele gemeinsame Aktivitäten die Kooperation zwischen Forschung und Industrie stärken. So präsentiert sich LogDynamics am Gemeinschaftsstand Bremen / Bremerhaven auf der diesjährigen transport logistic, einer der größten Logistikmessen weltweit. Der Fokus der diesjährigen Präsenz liegt in den Gebieten: Digitalisierung in der Logistik sowie zellulare Fördertechnik.
 
Weitere Informationen
 
 

Tag der Logistik: Digitale Dienste in der Logistik

27. April 2017, BIBA, Bremen
 
Anlässlich des Tages der Logistik organisiert der Forschungsverbund LogDynamics in Zusammenarbeit mit dem BIBA, dem Verband AFSMI, der Bremischen Hafenvertretung, der Handelskammer Bremen und der Wirtschaftsförderung Bremen am 27. April 2017 eine Veranstaltung zum Thema „Digitale Dienste in der Logistik“.
 
Die Veranstaltung setzt den Fokus auf die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft sowie auf den Transfer der Forschungsergebnisse in die Praxis. Das Ziel ist, die Potenziale der Digitalisierung und der digitalen Dienste in der Logistik anhand von beispielhaften Anwendungen und erfolgreicher Kooperation aufzuzeigen. Angeboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen und Demonstrationen neuester Forschungsergebnisse. Eine begleitende Ausstellung mit Beteiligung namhafter Unternehmen und ein Get-together runden das Programm ab.
 
Gestalten Sie die Veranstaltung als Kooperationspartner mit und melden Sie jetzt Ihre Teilnahme an der Ausstellung an!
 
Weitere Informationen und Anmeldung
 
 

Intelligente Testverfahren für hochkomplexe Systeme

20. Workshop "Methoden und Beschreibungssprachen zur Modellierung und Verifikation von Schaltungen und Systemen" am 8./.9. Februar im Haus der Wissenschaft
 
Um die Korrektheit, Robustheit und Zuverlässigkeit heutiger hochkomplexer Schaltungen und Systeme zu gewährleisten, müssen kontinuierlich neue, automatisierte und intelligente Testverfahren sowie Methoden der Qualitätssicherung entworfen werden. Dies ist besonders in sicherheitskritischen Anwendungsfeldern relevant. Mit diesem Thema beschäftigt sich am 8. und 9. Februar 2017 20. Der Workshop "Methoden und Beschreibungssprachen zur Modellierung und Verifikation von Schaltungen und Systemen (MBMV)". Veranstalter sind die Universität Bremen und der Forschungsbereich Cyber-Physical Systems des Deutschen Forschungsbereichs für Künstliche Intelligenz (DFKI).
 
Weitere Informationen
 
 

Industrie-Symposium "Logistik für die Windenergie"

1. Dezember 2016, Bremen
 
Die Windenergiebranche, sowohl auf See (Offshore) als auch an Land (Onshore), steht der Herausforderung der Kostensenkung bei der Stromgestehung gegenüber. Wesentliche Effizienzpotenziale liegen in einer lebenszyklusübergreifenden Betrachtung und Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über den Transport bis hin zum Rückbau. Mit dem Begriff der Windenergie-Logistik werden hierzu verschiedene Konzepte, Prozesse und Technologien zusammengefasst, die einen entscheidenden Beitrag zu dieser Zielstellung leisten können.
 
Das Industrie-Symposium „Logistik für die Windenergie - Herausforderungen und Lösungen für moderne Windkraftwerke“ bringt hierzu namhafte Akteure und Stakeholder der Branche sowie führende Forschungseinrichtungen zusammen. Herausforderungen aber auch Lösungsansätze zu logistischen Fragestellungen entlang des Lebenszyklus sowie der erfolgreiche Umgang mit den zahlreichen Unsicherheitsfaktoren (Wind, Wetter, Getriebeausfälle etc.) entlang der Wertschöpfungskette werden diskutiert. Als kritische Erfolgsfaktoren für den weiteren Ausbau der Branche in Deutschland und Europa, bietet die Tagung einen wertvollen Anstoß für die zukünftige Entwicklung der Logistik für die Windenergie.
 
Weitere Informationen
 
 

8. BRAGECRIM-Jahrestreffen

14.-16. November 2016, BIBA, Bremen
 
Im Forschungsverbund BRAGECRIM (Brazilian German Collaborative Research Initiative in Manufacturing Technology) bündeln mehr als 30 universitäre Forschungsinstitute und industrielle Partner aus Brasilien und Deutschland ihr Wissen zur Behandlung strategischer Themen aus dem Bereich der Produktionstechnik. Das Hauptziel der Kooperation ist die Entwicklung nachhaltiger Produktionstechnologien zur Stärkung des industriellen Sektors in beiden Ländern. Beim 8. BRAGECRIM-Jahrestreffen am 14. November 2016 präsentieren die Projekte ihre Forschungsergebnisse. Dazu kommen Professoren der deutschen und brasilianischen Universitäten sowie Vertreter der Fördermittelgeber in die Hansestadt.
 
Kontakt: Mirko Kück, Tel.: 0421 218-50119, E-Mail: kue@biba.uni-bremen.de
www.bragecrim.uni-bremen.de
 
 

Nachhaltigkeit Maritim: Wirtschaft, Technik und Ökologie – ISL Maritime Conference 2016

25. Oktober 2016, Bremen 
 
Das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik lädt zusammen mit seinen diesjährigen Kooperationspartnern, dem Maritimen Cluster Norddeutschland und dem Bremer Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen zur ISL Maritime Conference 2016 ein. Wie in den Vorjahren erwarten die bis zu 150 Teilnehmer spannende Vorträge, Diskussionen und Prognosen über die aktuelle Lage und Perspektiven der globalen maritimen Branchen. Im Fokus der Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stehen in diesem Jahr die Nachhaltigkeit in der maritimen Wirtschaft sowie die Entwicklung der Schifffahrtsmärkte, Häfen und des Hinterlandes.
 
Kontakt: maritimeconference@isl.org
Weitere Informationen und Anmeldung: www.isl.org/de/conference
 
 

33. Deutscher Logistik-Kongress – Den Wandel gestalten

19.- 21. Oktober 2016, Berlin
 
Ein Grundgedanke hinter dem Deutschen Logistik-Kongress ist es, mit entsprechender Öffentlichkeitswirkung logistisches Wissen unter den Fachleuten zu verbreiten und mittelbar auch ins breite Publikum zu tragen. Eine wichtige Rolle ist dem Kongress von Anfang an als Plattform für Kontakte und Geschäftsanbahnungen zugedacht. Auf keiner anderen Veranstaltung in Deutschland ist "der Logistikmarkt" so greifbar wie auf dem Deutschen Logistik-Kongress. Heute ist der Deutsche Logistik-Kongress die wichtigste jährlich ausgerichtete Logistikveranstaltung Europas. Er hat sich zum zentralen Treffpunkt der Wirtschaft in Deutschland entwickelt. Jedes Jahr kommen immer mehr ausländische Gäste, um vom Wissensaustausch und den konzentrierten Kommunikationsmöglichkeiten zu profitieren.
 
Der Forschungsverbund LogDynamics wird auch in diesem Jahr im Rahmen der begleitenden Fachausstellung mit einem Stand vertreten sein. Wir laden alle Kongressteilnehmer, die an innovativen Lösungen für die Logistik Interesse haben, herzlich ein, uns auf dem LogDynamics Stand zu besuchen. Der Fokus unserer diesjährigen Präsenz wird auf die Technologien zur Realisierung der Industrie 4.0 gesetzt.
 
Weitere Informationen
 
 

RFID tomorrow 2016 - Kongress & Ausstellung

19.-20. September 2016, Düsseldorf
 
Bereits zum 6. Mal lädt das Fachmagazin „RFID im Blick“ zum zweitägigen Fachkongress nach Düsseldorf ein. Die RFID tomorrow ist der Treffpunkt für Hardware-Experten, Systemintegrationsspezialisten und Technologieexperten sowie Entscheider aus Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche. Alle, die zukünftig mit der RFID-Technologie Prozesse verändern wollen, sind eingeladen sich in dynamischer Atmosphäre auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Das bewährte Konzept der RFID tomorrow aus Developer Day und User Day wird für 2016 nicht nur in den Grundzügen beibehalten sondern zusätzlich noch erweitert und ausgebaut.

Das Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) beteiligt sich auch in diesem Jahr an der begleitenden Ausstellung und präsentiert Schulungs- und Beratungsangebote zu Industrie 4.0 in Produktion und Logistik.
 
Internationaler RFID-Kongress 2016
 
 

3. International Conference on System-Integrated Intelligence (SysInt 2016)

13. - 15. Juni 2016, Paderborn
 
Die 3. International Conference on System-Integrated Intelligence fokussiert sich auf die Integration von neuen, intelligenten Funktionalitäten in Materialien, Komponenten, Systemen und Produkten, damit zukünftigen Technologien weiterentwickelte Fähigkeiten ermöglicht werden. Die Konferenz bietet ein Forum für Wissenschaft und Wirtschaft (Rahmen der Veranstaltung) und zentriert sich um 5 Hauptthemen:
 
1. Intelligente Systeme: Technologien ermöglichen
2. Die Zukunft der Herstellung: Cyber-physische Produktion und Logistiksysteme
3. Weit verbreitete und allgegenwärtige EDV
4. Strukturelle Gesundheitsüberwachung
5. Systemtechnik in der fortgeschrittenen Mechatronik
 
Weitere Informationen
 
 

Tag der Logistik: Digitalisierung in der Logistik: Mensch – Technik – Organisation

21. April 2016, BIBA, Bremen

 
Was sind Herausforderungen beim Transfer der Forschung in die Praxis logistischer Prozesse und wie verändert die Digitalisierung der Prozesse das Zusammenspiel von Mensch, Technik und Organisation? Rund um diese Themen bot LogDynamics in Zusammenarbeit mit dem BIBA, der Handeslkammer Bremen, VIA BREMEN und der WFB Wirtschaftsförderung Bremen am Tag der Logistik (21. April 2016) spannende Vorträge und Ausstellungen an.

Expertenvorträge von Vertretern aus Forschung und Wirtschaft vertieften verschiedene Aspekte: Neben den Möglichkeiten und Herausforderungen die die Digitalisierung mit sich bringt – von personalisierten Produkten und Big Data bis hin zur Automatisierung verschiedener Prozesse – lag der Fokus auch auf der Einbeziehung und Integration des Menschen in diese Prozesse. Diese beginne schon mit einer Heranführung junger Erwachsener an die digitale Berufswelt, so Harald Emigholz (Handelskammer Bremen). Auch Uwe Will (VIA BREMEN) betonte die Bedeutung des Nachwuchsmanagements für die Logistikbranche. Einmal in der Berufswelt angekommen, müssten die Mitarbeiter eines Unternehmens dann auch in Digitalisierungsprozesse integriert und einbezogen werden. Zudem sei es zunehmend wichtig die sozialen und methodischen Kompetenzen der Mitarbeiter zu fördern, erklärte Prof. Dr. Harry Spatz (HIWL – Hochschule für internationale Wirtschaft und Logistik). Diese Kompetenzen sind auch deshalb wichtig, weil Unternehmen verstärkt Dienstleistung zusätzlich zu ihren Produkten in hybriden Leistungsbündeln anbieten müssen. Die Industrie 4.0, so Prof. Dr.-Ing. Thoben (BIBA) werde keine Güter bewegen, sondern den Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft stärken.
 
Anschließend hatten die zahlreichen mit über 150 Besucher bei einem Get-together in lockerer Atmosphäre die Möglichkeit sich bei den Ausstellern über die neusten Projekte und Entwicklungen zu informieren.
 
Rückblick mit Bildern
 
 

LogDynamics Summer School (LOGISS 2016)

29. Februar bis 4. März 2016, BIBA, Bremen

 

Die LogDynamics Summer School (LOGISS 2016) findet vom 29. Februar bis zum 4. März 2016 im Haus der Wissenschaft statt. Ziel dieser Sommerschule ist es, den Teilnehmern Konzepte und Werkzeuge zu vermitteln, mit denen logistikbezogene Daten genutzt und kombiniert werden können (z.B. Tourenpläne, Stücklisten, Sensordaten, Nachfrageprognosen usw.), um damit verteilte Steuerungsalgorithmen und Schnittstellen zu entwickeln.
Sie richtet sich an Masterstudierende und Doktoranden mit Forschungsthemen in der Schnittstelle von Logistik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder verwandter Richtungen. Es wird davon ausgegangen, dass die Teilnehmer über grundlegende Kenntnisse der Modellierung, der Programmierung und der Statistik verfügen.
 
Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Bewerbung einschließlich Lebenslauf und eine kurze Beschreibung über Ihr Projekt bis zum 30. November 2015 per E-Mail an: summerschool@logdynamics.de einzureichen.
Anmeldung und weitere Informationen: www.summerschool.logdynamics.de
 
 

5. International Conference on Dynamics in Logistics (LDIC 2016)

22. bis 25. Februar 2016, BIBA, Bremen
 
Die fünfte International Conference on Dynamics in Logistics (LDIC 2016) findet vom 22. Februar bis zum 25. Februar 2016 in Bremen statt. Parallel zur LDIC 2016 wird die 7. IFAC Konferenz – Conference on Management and Control of Production and Logistics (MCPL 2016) ausgerichtet.
 
Die LDIC 2016 und die MCPL 2016 bieten eine Plattform für den wissenschaftlichen Austausch zu den neuesten technologischen Entwicklungen im Themenfeld "Logistik" und deren Anwendungen in der industriellen Praxis und werden von Satellite Events unter anderem dem Internet of Things (IoT) Workshop und der LogDynamics Summer School (LOGISS 2016), begleitet.
 
Anmeldung und weitere Informationen: www.ldic-conference.org
 
 

Der Internet of Things (IoT) Workshop

24. Februar 2016, BIBA, Bremen

 
Der IoT Workshop ist eine der Satellite Events der 5. International Conference on Dynamics in Logistics – LDIC 2016. Ziel des Workshops ist es, Wissen über die heutigen industriellen IoT-Bemühungen zu gewinnen und Potentiale und Einschränkungen der aktuellen IoT-Technologie und -Infrastruktur zu diskutieren. Hierbei liegt der Fokus auf der Prototypenentwicklung einer eigenen Anwendung - entweder mit einem kostengünstigen Single-Board-Computer oder auch mit industriellen PLCs. Ein zweiter wesentlicher Aspekt wird die Diskussion der Anwendungen und Geschäftsmodelle des industriellen Internets der Dinge sein.
 
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der LDIC 2016 oder der MCPL 2016 können ohne zusätzliche Gebühren am IoT Workshop teilnehmen, außerdem besteht die Möglichkeit, eine LDIC-Tageskarte für den Workshop zu erwerben.

Weitere Informationen
 
 

Klaus-Dieter Thoben hielt Ansprache auf dem Ennovation Day 2015

17. November 2015, Hagenbrunn

 
Am 17. November 2015 hat die BVL Österreich zum zweiten international ausgerichteten Ennovation Day eingeladen. Die Veranstaltung fand im A1 Logistikcenter in Hagenbrunn bei Wien statt. Auf dem Ennovation Day 2015 hielt Klaus-Dieter Thoben vom BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH eine Keynote-Rede zum Thema „Logistik 4.0 als praxisgerechte Theorie“. Dabei ging es um interessante Vergleiche zwischen Theorie und Praxis in Logistik 4.0 und im Supply Chain Management.
 
„Ennovation“ ist ein eigens von der BVL Österreich geprägter Begriff  und verknüpft dabei die gesamten Bereiche der Informations- und Kommunikationstechnologien mit dem Internet der Dinge. Die jährlich stattfindende Veranstaltung informiert über Chancen und Potenziale der modernen IT-Welt und die wachsenden Anforderungen an die Logistik im Supply Chain Management. Das Motto des Ennovation Day 2015 lautete „Von Visionen zur Realität durch intelligente Informationslogistik“.
 
Weitere Informationen
 
 

32. Deutscher Logistik Kongress

28. bis 30. Oktober 2015, Berlin
 
Unter dem Motto "Eine Welt in Bewegung" findet vom 28. - 30. Oktober 2015 der 32. Deutsche Logistik-Kongress in Berlin statt. Der Forschungsverbund LogDynamics und das Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) werden im Rahmen der begleitenden Fachausstellung mit einem Stand vertreten sein - erneut als Gemeinschaftsauftritt mit VIA BREMEN. Wir laden alle Kongressteilnehmer, die an innovativen Lösungen für Logistik Interesse haben, herzlich ein, uns auf dem Stand Nr. 5 im Pavillon (PV/05) zu besuchen. Der Fokus unserer diesjährigen Präsenz wird auf die Technologien zur Realisierung der Industrie 4.0 gesetzt.
 
Weitere Informationen
 
 

RFID tomorrow 2015 - Kongress & Ausstellung

28. und 29. September 2015, Düsseldorf
 
Bereits zum fünften Mal in Folge lädt das Fachmagazin "RFID im Blick" Anwender, Technologieanbieter und alle Interessierten, die zukünftig mit der RFID-Technologie Prozesse verändern wollen, zum zweitägigen Fachkongress nach Düsseldorf ein. Erstmalig werden in 2015 fünf Fachforen mit jeweils 8 bis 10 Vorträgen angeboten. Zu den Themen zählen Technologie, industrielle Automation, Logistik, Instandhaltung, Lösungen in den Bereichen Zutritt und Sicherheit sowie Handelslogistik und Medizin.
 
Der Verbund LogDynamics sowie das Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) beteiligen sich erneut an der begleitenden Ausstellung. Im Fokus der diesjährigen Präsenz steht das Thema "intelligentes Ladungsträgermanagement". In dem vorgestellten Projekt LaMa ermöglichen intelligente Telematik- und Sensorlösungen die Überwachung von logistischen Objekten in Echtzeit. Speziell für hochwertige und verderbliche Güter ergibt sich eine zunehmende Relevanz der Echtzeit-Steuerung. Das Konzept der "anpassbaren Telematik" kann die Transparenz in logistischen Prozessen erhöhen.
 
Internationaler RFID-Kongress 2015
 
 

4. Symposium acatech & Chinese Academy of Engineering - iCity and Intelligent Logistics

21. und 22. September 2015, Bremen
 
Am 21. und 22. September 2015 wird im Haus der Wissenschaft ein Symposium zum Thema "iCity and Intelligent Logistics" als das vierte Symposium einer Reihe von Veranstaltungen von acatech - Nationale Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und CAE - Chinese Academy of Engineering stattfinden, die abwechselnd in China und Deutschland zum Thema "Intelligent City" organisiert werden.
 
Das Symposium  wird - entsprechend den Bremer Gegebenheiten - das Thema Stadtlogistik betonen und auch die jungen ForscherInnen der International Graduate School on Dynamics in Logistics involvieren. Insbesondere sind Vorträge profilierter chinesischer und deutscher Wissenschaftler aus den drei Bereichen "iCity Logistics", iCity Industry Development" und "iCity Criteria" geplant.

Das Symposium wird geleitet von Prof. Otthein Herzog, Universität Bremen und Jacobs University Bremen, Prof. Klaus-Dieter Thoben, BIBA und Universität Bremen und Prof. Pan Yunhe, Zhejinang University.
 Co-Sponsoren sind die Jacobs University, das BIBA - Bremer Insitut für Produktion und Logistik, die Universität Bremen, die Bremer Handelskammer und das Konfuzius Institut Bremen.
 

 
 

Open Campus der Uni Bremen

11. Juli 2015, Universität Bremen
 
Am 11. Juli 2015 von 13 bis 24 Uhr lädt die Uni Bremen wieder alle Interessierten aus Bremen und umzu zu einem Open Campus. Unter dem Motto „Welten öffnen – Wissen teilen“ zeigt die Uni was in ihr steckt. In mehr als 30 Pagoden mitten im Campus-Park geben Fachbereiche, Institute, An-Institute und verschiedene zentrale Einrichtungen spannende Einblicke in ihre Arbeiten und Projekte. Neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm gibt es im Campus-Park an jeder Ecke Spannendes zu entdecken: Wissenschaftsshows, Science Slam, Tanzeinlagen internationaler Gruppen, originelle Vorträge und Institutsführungen wechseln sich ab. Um 19 Uhr beginnt die große Open-Air-Party mit drei lokalen Bands sowie DJ-Team Elvis and Friends.
 
Der Forschungsverbund LogDynamics und das BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik beteiligen sich am Open Campus mit zwei Führungen (13:30 und 14:30 Uhr). Das Demonstrations- und Anwendungszentrum LogDynamics Lab stellt beispielhaft Projektergebnisse vor, die innovative Lösungen für die Logistik bieten. U.a. lernen die Besucher die Fabrik der selbststeuernden Produkte, den intelligenten Container sowie den Paketroboter für das autonome Laden und Entladen kennen. Darüber hinaus präsentiert LogDynamics innerhalb der Pagode des Fachbereiches Produktionstechnik einen mit RFID ausgestatteten Segway als Beispiel für Logistikinnovationen. Unterhaltsam erfahren Gäste das Fahrerlebnis auf einer Logistik-Teststrecke.
 
Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein und die Uni von einer ganz anderen Seite zu entdecken.
 
Weitere Informationen
 
 

Am 12. Juni ist Weltretter-Tag an der Uni Bremen

Bekannte Uni-Institute laden zum gemeinsamen Info-Tag für Ingenieurstudiengänge / Spannendes Workshop-Programm für studieninteressierte Weltverbesserer
 
Sie heißen BIAS, BIBA, BIMAQ, DLR, IWT, UFT oder ZARM und sind international renommierte Forschungsinstitute, die sich aus Überzeugung für die Nachwuchsförderung engagieren. Einmal im Jahr richten die Forscherinnen und Forscher im Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen daher den Weltretter-Tag aus. In diesem Jahr haben sie für den 12. Juni wieder ein vielseitiges Programm zusammengestellt und laden Studieninteressierte (ab der 10. Klasse) ein, einen Tag lang in das Studierendenleben und den Forschungsalltag hinein zu schnuppern. 
 
Programm
 
 

Symposium "Industry 4.0 – Visions and Challenges for Smart Production and Logistics"

12.-13. Mai 2015, Tallinn
 
Der Lehrstuhl für ABWL, Maritime Wirtschaft und Logistik organisiert zusammen mit der Tallinn University of Technology (TU Tallinn) das Symposium "Industry 4.0 – Visions and Challenges for Smart Production and Logistics" als Tagungssektion im Rahmen der internationalen Konferenz „DAAAM-Baltic 2015“ an der TU Tallinn. Das Symposium wird einen Einblick in den aktuellen Stand der interdisziplinären Forschung zum Thema Industrie 4.0 geben und als Plattform für eine akademische Diskussion, für Networking Aktivitäten und für Projektvorbereitungsgespräche zwischen deutschen, baltischen und anderen europäischen Wissenschaftlern, Unternehmensmitarbeitern und Entscheidungsträgern dienen.
 
Die Tallinn School of Economics and Business Administration (TU Tallinn) haben ein zweijähriges ERASMUS Institutional Exchange-Agreement mit dem Lehrstuhl für ABWL, Maritime Wirtschaft und Logistik seit dem Jahr 2014.
 
 

LogDynamics auf der transport logistic 2015

5.-8. Mai 2015, München
 
LogDynamics steht mit an der Spitze der Logistikforschung, sowohl was die Erforschung grundlegender Konzepte angeht als auch im angewandten Bereich. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der Forschung und der Logistikindustrie im Land Bremen sowie im internationalen Kontext. Seit vielen Jahren besteht daher eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit VIA BREMEN (http://www.via-bremen.com), in deren Rahmen viele gemeinsame Aktivitäten die Kooperation zwischen Forschung und Industrie stärken. So war LogDynamics am VIA BREMEN-Stand auf der diesjährigen Transport Logistics 2015 vertreten, einer der größten Logistikmessen weltweit, die vom 5. bis 8. Mai in München stattfand.
 
LogDynamics stellte aktuelle Entwicklungen in den Gebieten "Internet of Things" und "Cyber-Physische Systeme" vor und präsentierte das Forschungsprojekt "Intelligenter Container" (http://www.intelligentcontainer.com), ein von der Industrie getriebenes Projekt, welches zum Ziel hat, die Servicequalität in Lebensmittel-Transportketten zu optimieren. Während der Messe wurden interessante Gespräche bezüglich intelligenter Logistik-Lösungen geführt und viele neue Geschäftskontakte geschlossen.
 
Weitere Informationen
 
 

Am „Tag der Logistik“ im BIBA an der Uni Bremen gehört, gesehen und erlebt, was morgen bewegt

16. April 2015, BIBA, Bremen
 
Auch zum achten bundesweiten „Tag der Logistik“ am 16. April 2015, einer Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL), bot der Forschungsverbund LogDynamics wieder einige Attraktionen und zukunftsweisenden Themen. In der BIBA-Forschungshalle  präsentierten sich 11 Unternehmen und 12 Forschungsprojekte. Vier Vorträge und ein anschließendes Get-together rundeten die Veranstaltung mit dem Motto „Innovationen in der Logistik“ ab, 200 Gäste nahmen teil. Mitveranstalter waren: WFB Wirtschaftsförderung Bremen, VIA BREMEN, und die Handelskammer Bremen. Sowohl die Kooperationspartner und Aussteller als auch die Besucher zogen eine durchweg positive Bilanz. Die Gäste lobten das interessante Programm, den guten Rahmen für weiterführende Gespräche und Networking sowie die einzigartige Möglichkeit, logistische Innovationen zum Anfassen kennen zu lernen.
 
Weitere Informationen
 
 

MAPDRIVER Launching Event - Innovation in Transport und Logistik

27. Januar 2015, Brüssel
 
Die Veranstaltung MAPDRIVER Launching Event stellte die Marktanalyse und die vorläufige Roadmap zur Förderung der Einführung von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) in Transport und Logistik vor. Darin enthalten waren die Ergebnisse einer europaweiten Studie zum Einsatz der IKT in der Logistik. Im Rahmen eines moderierten Workshops wurde mit den Stakeholdern Feedback zur Optimierung der Roadmap eingeholt. Die Roadmap verfolgt das Ziel, den politischen Entscheidungsträgern die Marktbedarfe aufzuzeigen und dadurch die künftige europäische Innovationspolitik zu beeinflussen. Deswegen ist es von großer Bedeutung, dass sich Experten, führende Unternehmen und Stakeholder an dem zukunftsweisenden und politikunterstützenden Think-Tank-Prozess beteiligen. 
 
Die Veranstaltung fand am 27. Januar 2015 von 9.00 bis 14.00 Uhr in Brüssel (Avenue Livingstone 21) statt.
 
Agenda
 
Die Veranstaltung wurde im Rahmen des EU-Projektes MAPDRIVER (http://www.mapdriver.eu) durchgeführt, an dem LogDynamics als Partner beteiligt war.
 
 

Feierliche Vereinsgründung des Asian-German Knowledge Network for Transport and Logistics

 
Im Rahmen des dritten internationalen Symposiums zu "Innovative Logistics Management" vom 26. bis 28. November 2014 in Bremen wurde feierlich die Satzung des neuen Vereins Asian-German Knowledge Network for Transport and Logistics (AGKN) von den Gründungsmitgliedern unterzeichnet. Im Anschluss wurden auf der ersten Mitgliederversammlung des neuen Vereins der Vorstand und der Beirat gewählt. Insgesamt zählen acht institutionelle (Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik, Universität Bremen, Hochschule Bremen, Hochschule Merseburg, Shipping Research Centre der Hongkong Polytechnic University, Logistics Research Institute der Guanxi University, Vietnam University of Commerce und School of Logistics and Supply Chain der Naresuan University aus Thailand) sowie zwei persönliche (Dr. Irina Dovbischuk und Prof. Dr. Joachim Daduna) Partner zu den Gründungsmitgliedern des AGKN.
 
Weitere Informationen
 
 

Startschuss für internationale Zusammenarbeit dreier Transport-Cluster

 
Der Startschuss für eine Kooperation bedarf einer besonderen Kulisse. Für das internationale Abkommen der Transport-Cluster an der Achse Bremen – kanarische Inseln – Marokko bot der Transnational Workshop „Port and Sea Terminal Management” auf Fuerteventura den feierlichen Rahmen. Der Workshop wurde als Teil des europäischen Projekts InTraRegio (Towards an Intermodal Transport Network through Innovative Research-driven Clusters in Regions of Organised and Competitive Knowledge) und parallel zur SALT Konferenz 2014 (Salón Atlántico de Logística y Transporte) am 19.11.2014 auf Fuerteventura veranstaltet. Das trilaterale Abkommen bietet die Grundlage für die künftige Zusammenarbeit der Regionen Bremen, Kanarische Inseln und Marokko in Forschungs- und Innovationsprojekten rund um die Themen Transport und Logistik. Die ersten Projektideen sind bereits ausgereift und sollen in Kürze realisiert werden. Dazu gehört das Projekt zum Thema nachhaltiges Kurzstreckenseeverkehr, welches das Ziel verfolgt, einen maritimen Seekorridor zwischen Südmarokko und Bremen via Kanarische Inseln einzurichten.
 
Weitere Informationen
 
 

Logistik für die Windenergie – Herausforderungen und Lösungen für moderne Windkraftwerke Industrie-Symposium

3. Dezember 2014, Bremen
 
Der Tagungsband ist ab sofort verfügbar.
 
Die Windenergiebranche, sowohl auf See (Offshore) als auch an Land (Onshore), steht der Herausforderung der Kostensenkung bei der Stromgestehung gegenüber. Wesentliche Effizienzpotenziale liegen in einer lebenszyklusübergreifenden Betrachtung und Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette – von der Produktentwicklung über den Transport bis hin zum Rückbau. Mit dem Begriff der Windenergie-Logistik werden hierzu verschiedene Konzepte, Prozesse und Technologien zusammengefasst, die einen entscheidenden Beitrag zu dieser Zielstellung leisten können. Das Industrie-Symposium „Logistik für die Windenergie - Herausforderungen und Lösungen für moderne Windkraftwerke“ bringt hierzu namhafte Akteure und Stakeholder der Branche sowie führende Forschungseinrichtungen zusammen. Herausforderungen, aber auch Lösungsansätze zu logistischen Fragestellungen entlang des Lebenszyklus sowie der erfolgreiche Umgang mit den zahlreichen Unsicherheitsfaktoren (Wind, Wetter, Getriebeausfälle etc.) entlang der Wertschöpfungskette werden diskutiert.
 
Aufruf zur Einreichung von Beiträgen
Weitere Informationen
 
 


“Innovatives Logistik Management” Symposium in Bremen

26. bis 28. November 2014, Bremen
 
Das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik der Universität Bremen veranstaltet gemeinsam mit dem Forschungsinstitut China-ASEAN der Guangxi University aus China, das 3. Internationale Symposium für Innovatives Logistik Management in Bremen. Der diesjährige Schwerpunkt liegt dabei auf nachhaltigen und innovativen Lösungsansätzen innerhalb effizienter Verkehrssysteme und globaler Wertschöpfungsketten. Die Veranstalter erwarten Teilnehmer aus China, Laos, Vietnam, Thailand und Deutschland um innovationsorientierte Lösungsansätze in Verbindung mit der Innovationsstrategie des jeweiligen Teilnehmerstaates vorzustellen.
 
Weitere Informationen
 
 


31. Deutscher Logistik- Kongress

22. bis 24. Oktober, Berlin
 
Unter dem Motto „Komplexität, Kosten, Kooperation“ findet vom 22. –24. Oktober 2014 der 31. Deutsche Logistik-Kongress in Berlin statt. Der Forschungsverbund LogDynamics wird auch in diesem Jahr im Rahmen der begleitenden Fachausstellung mit einem Stand vertreten sein – erstmals als Gemeinschaftsauftritt mit VIA Bremen. Wir laden alle Kongressteilnehmer, die an innovativen Lösungen für die Logistik Interesse haben, herzlich ein, uns auf dem LogDynamics Stand Nr. 5 im Pavillon (PV/05) zu besuchen. Der Fokus unserer diesjährigen Präsenz wird auf die Technologien zur Realisierung der Industrie 4.0 gesetzt.
 
Weitere Informationen
 
 


ISL Maritime Conference 2014

1. und 2. Oktober, Bremen
 
Am 1. und 2. Oktober lädt das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik zur ISL Maritime Conference 2014 nach Bremen ein und setzt damit seine traditionelle Veranstaltungsreihe fort. Wie in den Vorjahren erwarten die Teilnehmer spannende Vorträge, Diskussionen und Prognosen über die aktuelle Lage und Perspektiven der globalen maritimen Branchen. Im Fokus der Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stehen erneut die Schifffahrtsmärkte, Häfen sowie deren Hinterland. Die geplanten Sessions im Einzelnen sind: Veränderungen in den globalen Transportmärkten I + II, Neue Geschäftsmodelle und Innovationen in maritimen Logistikprozessen sowie Einflüsse neuer Informations- und Kommunikationstechnologien auf die maritime Logistik. Weiterhin rundet eine Podiumsdiskussion zum Stand und den Perspektiven des maritimen Bündnisses das Konferenzprogramm ab. Ein besonderes Highlight stellt zudem in diesem Jahr das 60-jährige Jubiläum des ISL dar, welches den Rahmen rund um die Veranstaltung bildet und am Abend des ersten Konferenztages mit einem Empfang des Senats der Freien Hansestadt Bremen auf Einladung der Senatorin für Bildung und Wissenschaft begangen werden soll.
 
Informationen und Anmeldung: www.isl.org/conference
 
 


RFID-Kongress 2014

29. und 30. September, Düsseldorf
 
Bereits zum vierten Mal in Folge lädt das Fachmagazin „RFID im Blick“ Anwender, Technologieanbieter und alle Interessierten, die zukünftig mit der RFID-Technologie Prozesse verändern wollen, zum Fachkongress nach Düsseldorf ein. Neu ist in diesem Jahr, dass der RFID-Kongress an zwei Tagen stattfinden wird. Der erste Veranstaltungstag - der 29. September - stellt Technologiethemen aus Sicht der Entwickler in den Vordergrund. Das Vortragsprogramm wird von einem Fachbeirat innovativ und aktuell zusammengestellt und wendet sich maßgeblich an Vertreter von Technologieunternehmen. Der Veranstaltungstag versteht sich als Developer Day!
Der Verbund LogDynamics sowie das Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) beteiligen sich an der begleitenden Ausstellung und stellen innovative RFID-Lösung für die Logistik vor.
 
RFID-Kongress 2014
 
 


LogDynamics beteiligt sich an der Veranstaltung "Welt der Logistik"

25. September 2014, Bremen
 
Auch 2014 wird es im BLG-Forum in Bremen wieder eine von VIA BREMEN organisierte Großveranstaltung mit Ausstellern, Vorträgen und vielen Mitmachaktionen geben. Der Titel der Veranstaltung lautet in diesem Jahr "Welt der Logistik - Mehr als Job und Karriere“.
Der Forschungsverbund LogDynamics ist an der Veranstaltung beteiligt und präsentiert sich an einem Gemeinschaftsstand mit seinen Mitgliedsinstituten BIBA und ISL.
 
Welt der Logistik
 
 


2nd International Conference on System-integrated Intelligence – New Challenges for Product and Production Engineering - SysInt 2014

2. – 4. Juli 2014, Bremen
 
Zentrales Thema der Konferenz sind intelligente technische Systeme sowie die grundlegenden Technologien und Fertigkeiten, die zu ihrer Realisierung zur Verfügung stehen müssen. Damit ergibt sich ein hochgradig interdisziplinäres Themenspektrum, dass sich von den Materialwissenschaften, der Mikrosystemtechnik, Mikroelektronik und Informatik bis hin zu Anwendungen intelligenter Systeme etwa in Robotik, Strukturüberwachung, Fertigungstechnik und Logistik erstreckt. Mit vielen dieser Schwerpunkte werden sich im Rahmen der Konferenz eingebettete Symposien beschäftigen, der besondere Reiz der Veranstaltung liegt aber sicherlich darin, dass sie ein Forum bietet, um sich über Lösungen aus anderen Anwendungsfeldern für allgemeine Probleme des größeren Gebiets zu informieren.
 
SysInt 2014
Impressionen
 
 


8. BREMER LOGISTIKTAG 2014 mit Gastland Brasilien

Energie- und Rohstofflieferant, aufstrebende Volkswirtschaft und Ausrichter der Fußball-WM 2014 – Brasilien ist vielfältig, bunt und modern. Das südamerikanische Land hat jede Menge zu bieten, gerade auch in Bezug auf Logistik. Grund genug für VIA BREMEN, beim 8. BREMER LOGISTIKTAG Brasilien als Gastland zu präsentieren. Neben den Beziehungen des südamerikanischen Landes zum maritimen Logistikstandort Bremen werden rund 200 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Forschung aber auch weitere Entwicklungen und Innovationen in der Logistik diskutieren. In diesem Rahmen nimmt LogDynamics an der begleitentenden Ausstellung teil – an einem Gemeinschaftsstand, an dem alle LogDynamics Partner sowie die Hochschulen Bremen und Bremerhaven beteiligt sind, wird die wissenschaftliche Logistikexpertise im Land Bremen präsentiert.
 
BREMER LOGISTIKTAG 2014 (Link www.bremer-logistiktag.de)
 
 


7th International Scientific Symposium on Logistics

Der Forschungsverbund LogDynamics beteiligt sich an der Ausstellung im Rahmen des 7th International Scientific Symposium on Logistics. Das von der Bundesvereinigung Logistik organisierte Symposium findet am 4. und 5. Juni 2014 in Köln statt, das Leitthema lautet „Logistics in the Networked Industry“.
 
ISSL 2014
 
 


LogDynamics auf dem European Maritime Day

Jedes Jahr heißt der Europäischer Tag der Meere maritime Communities und Politik willkommen, sie tauschen Ansichten, Erfahrungen und Best Practices aus. Die diesjährige Konferenz findet in Bremen am 19. und 20. Mai 2014 mit Fachvorträgen, Workshops und Netzwerkevents statt. Im Fokus stehen die Themen Innovation und Maritime Technologien. LogDynamics beteiligt sich an der begleitenden Ausstellung und stellt das Projekt Intelligenter Container vor.
 
EMD 2014
 
 


LogDynamics Forscher an CeMAT-Highlight beteiligt: Neue Entwicklungen in Live-Logistikkette erleben

Gleich mehrfach ist das BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH an der Universität Bremen – auf der Weltleitmesse der Intralogistik CeMAT in Hannover vertreten. Vom 19. bis 23. Mai stellt es dort im Rahmen der neuen CeMAT-Sonderschau „Innovative Logistiklösungen“ zwei neue Systeme vor. Die Schau bildet eine Live-Logistikkette ab und zeigt, wie Einzellösungen in komplexe Prozessfolgen integriert werden können. Auch zum begleitenden Forum bietet das BIBA Fachbeiträge.
 
Pressemitteilung
 
 


LogDynamics auf der CeBIT 2014

10. - 14. März 2014, Hannover



Dynamics in Global Production and Logistic Systems

Prof. Dr. Enzo Frazzon, Brasilien, ehemaliger Doktorand der IGS, hält vom 17.-25. Februar eine Vorlesung zu "Dynamics in Global Production and Logistic Systems".
 
 


International Conference on Dynamics in Logistics (LDIC 2014)

10. – 14. Februar 2014, Bremen
 
Die vierte Konferenz der vom LogDynamics etablierten Konferenzreihe findet vom 10. bis zum 14. Februar 2014 an der Universität Bremen statt. Die Konferenz ist der Identifikation, Beschreibung und Analyse dynamischer Aspekte in logistischen Prozessen und Netzwerken gewidmet. Das Spektrum reicht von der Planung und Modellierung von Prozessen über innovative Methoden, wie autonome Kontrolle und Wissensmanagement bis zu neuen IKT Technologien, mobiler Kommunikation und Netzwerken.
Wissenschaftliche Beiträge können bis zum 30. September 2013 eingereicht werden.
 
LDIC 2014
 
 


Konferenz Logistikmanagement 2013

11. bis 13. September 2013: Märkte – Produkte – Akteure – Technologien
 
Die Logistikmanagement (LM) ist die offizielle Konferenz der Wissenschaftlichen Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB), die bereits zum achten Mal ausgetragen wird. An den drei Veranstaltungstagen erwarten die Teilnehmer ca. 120 Vorträge aus Forschung und Best Practice in Logistik und Supply Chain Management sowie ein attraktives Rahmenprogramm. Die Konferenz, die vom Forschungsverbund LogDynamics unterstützt wird, findet vom 11. bis zum 13. September 2013 an der Universität Bremen statt.
 
Details und Anmeldung: www.lm2013.de
 
 


RFID-Kongress von „RFID im Blick“ bringt Anwender auf die Bühne

10. September 2013, Düsseldorf
 
Bereits zum dritten Mal in Folge lädt das Fachmagazin „RFID im Blick“ Anwender, Technologieanbieter und alle Interessierten, die zukünftig mit der RFID-Technologie Prozesse verändern wollen, zum Fachkongress ein. Zu dem diesjährigen Event am 10. September in Düsseldorf werden rund 300 Teilnehmer erwartet. Unter dem Motto „Die Zukunft verändern mit RFID“ zeigen die Praxisberichte aus Industrie, Logistik, Handel, Aviation und Medizin Prozessoptimierungen durch RFID auf. Jeder Vortrag wird von einem Anwenderunternehmen gehalten und steht für Praxisbezug, authentische Integrationserfahrung und Fakten aus realen Projektumsetzungen. Die Zielsetzung des Kongresses: Aktuelle Lösungen, die reale Mehrwerte schaffen und Prozesse optimieren – zum Nutzen einer verbesserten Transparenz, erhöhten Sicherheit und Kostenoptimierung.
Der Verbund LogDynamics sowie das Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA) beteiligen sich an der begleitenden Ausstellung und stellen innovative RFID-Lösung für die Logistik vor.
 
Details und Anmeldung: www.rfid-kongress.de
 
 


OPEN CAMPUS an der Universität Bremen

21. Juni 2013, 15 Uhr
 
Forschung und Lehre im Elfenbeinturm? Nicht an der Universität Bremen! Unter dem Motto „Welten öffnen – Wissen teilen“ gehen am Freitag, 21. Juni 2013, ab 15 Uhr Labore, Denk- und Lernwerkstätten der Uni raus auf die grüne Wiese und geben interessierten Besuchern im Campus-Park spannende Einblicke in das vielfältige und internationale Uni-Leben. Der Verbund LogDynamics beteiligt sich an der Veranstaltung mit zwei Führungen im LogDynamics Lab unter dem Motto „Vom autonomen Paket bis zum intelligenten Container“. Die Termine sind: 15:30 Uhr und 17:30 Uhr.
 
Details und Anmeldung zu Führungen: www.uni-bremen.de/open-campus
 
 


5th International Cold Chain Management Workshop

10. bis 11. Juni 2013
Die Abschlussergebnisse des Projekts "Intelligenter Container" werden in einem speziellen Vortrag am zweiten Tag des Workshops präsentiert.
 
Insgesamt handelt es sich um 9 Vorträge mit Themen wie: Logistikkette für Fleisch und Bananen, Kommunikationsstandards zur Frachtüberwachung, logistische Perspektiven (Kosten und Einnahmen), Luftströmung und Ethylenmessung in Behältern.
 
Weitere Informationen: www.intelligentcontainer.com
 
 


Kostensenkung in Wertschöpfungsketten – Bremer Logistiktag

23. – 24. April 2013, MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen
 
Kostenmanagement ist zum entscheidenden Erfolgsfaktor geworden. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist die Transparenz aller direkten und indirekten Kosten notwendig. Das Konzept „Total Cost of Ownership (TCO)“ erfasst Kosten ganzheitlich, um Kostensenkungspotenziale vollständig identifizieren zu können. Der Bremer Logistiktag gilt seit 2006 als wichtigste Wirtschaftskonferenz im Bereich Logistik und Supply Chain Management in Nordwestdeutschland. 2011 konnten über 500 Teilnehmer und 20 Aussteller begrüßt werden. 2013 wird die Veranstaltung erstmals in einem neuen Format von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. in Zusammenarbeit mit der KIESERLING Stiftung und VIA BREMEN durchgeführt und greift dabei das Thema „Kostensenkung in Wertschöpfungsketten“ aus verschiedenen Blickwinkeln auf. Die Zielgruppe der Veranstaltung sind Entscheider aus Industrie, Handel und Logistikdienstleistung. Experten aus den wichtigsten Wirtschaftsbereichen der Region, z.B. Schiffbau, Konsumgüter, Automobil, Luft- und Raumfahrt sowie Windenergie stellen ihre Ansätze rund ums Thema vor und zeigen auf, wie Potenziale erkannt und erschlossen werden können.
 
Der Forschungsverbund LogDynamics ist an der begleitenden Ausstellung beteiligt und präsentiert sich an einem Gemeinschaftsstand mit seinen Mitgliedsinstituten BIBA und ISL.
 
Veranstaltungswebseite
 


LogDynamics beteiligt sich an der Veranstaltung zum Tag der Logistik 2013

Der Tag der Logistik, initiiert durch die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. findet am 18. April 2013, unter dem Motto „Logistik macht’s möglich!“, statt. Die Veranstaltung richtet sich besonders an Schüler, die sich zu beruflichen Möglichkeiten in der Logistikbranche informieren können, und das interessierte Fachpublikum. Der Forschungsverbund LogDynamics sowie seine Mitgliedsinstitute: BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik sowie ISL – Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik werden erneut an der von VIA BREMEN organisierten zentralen Veranstaltung mit dem Titel „Mehr als Job und Karriere – Logistik macht’s möglich!“ beteiligt sein.
 
Gemeinsam mit dem BIBA stellt das LogDynamics Lab das Forschungsprojekt ProKon vor, welches in praxisnaher Umgebung eine Anwendung entwickelt und erprobt hat. Diese beinhaltet ein System zur automatisierten Positions- und Statuserfassung von Ladungsträgern (Mafi-Roll-Trailern) und Ladungen (Papierrollen) in Seehafenterminals durch Kombination innovativer Informations- und Kommunikationstechnologien zur Identifikation, Kommunikation und Ortung.
 
Details und Anmeldung
 


First International Conference on "A European Research Strategy for Intermodal Transport"

Die erste internationale Konferenz "A European research strategy for intermodal transport" findet am 17. und 18. April 2013 in Las Palmas de Gran Canaria (Spanien) statt. Ziel der Konferenz ist es, zur Optimierung von Forschung und Innovation in Transportstrategien beizutragen. Eine zielgerichtete Forschungsstrategie für Intermodalität im Zeitraum 2014-2020 soll dabei definiert und in die Wege geleitet werden.
 
Details
 


Neue Möglichkeiten der Fertigung durch Innovatives Design und Materialien

3rd InnoMatNet Workshop on Materials and Innovation am 11. April 2013 auf der Hannover Messe
 
Die Fertigung von Produkten hat in ihrer Entwicklung zahlreiche Änderungen erfahren, die von neuen Technologien, Materialien und Designinnovationen getrieben wurden. Hierauf aufbauend, ist es das Ziel dieses Workshops, als ein Forum zur Information und Kontaktaufnahme, neue Trends und Werkzeuge aufzuzeigen sowie einen alternativen Blick auf Fertigungsprozesse zu ermöglichen. Der Workshop beinhaltet eine Serie interdisziplinärer Vorträge aus Wissenschaft und Industrie sowie die Vorstellung von Werkzeugen für innovative Fertigungsmethoden. Als Teil einer Event-Serie, wird der Workshop von dem europäischen Projekt InnoMatNet (innomatnet.eu) organisiert. Mit der Zielsetzung, Spezialisten der Materialwissenschaften und innovative Köpfe aus verschiedensten industriellen Gebieten zusammenzubringen, strebt das InnoMatNet nach einer interdisziplinären Innovationsgemeinschaft.
 


 

LogDynamics auf der Hannover Messe 2013



Logistik: Dynamisch + multikulturell + integrativ

Vortrag anlässlich der Ausstellung "Einfach Wissenswert - Logistik" im Haus der Wissenschaft am 21.03.2013
 
Logistik bedeutet Dynamik, im Handeln wie im Denken. In der International Graduate School for Dynamics in Logistics (IGS) der Universität Bremen forschen junge, hochmotivierte Wissenschaftler/-innen aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt zu Aspekten dieses Themas. Ihr gemeinsames Ziel ist es, globale Wertschöpfungsketten zu verbessern. Sie forschen mit ihrem ganz persönlichen kulturellen Hintergrund im strukturierten, integrierenden Promotionsprogramm der IGS. Die aus diesen zahlreichen Dimensionen resultierende Vielfalt von Themen, Herangehensweisen und Perspektiven sowie ihre Integration zu einem gemeinsamen Forschungsfeld werden sich im Vortrag widerspiegeln.
 
Presseerklärung
 


LogDynamics beteiligt an der Ausstellung „Einfach Wissenswert – Logistik“

7. März – 25. Mai 2013, Haus der Wissenschaft, Bremen
 
Logistik ist einem sich verschärfenden internationalen Wettbewerb, finanziellen Einschränkungen in den öffentlichen Investitionshaushalten und steigenden Anforderungen an Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit ausgesetzt. Um die Bedeutung der Logistikforschung für das Land Bremen hervorzuheben, initiert die Senatorin für Bildung und Wissenschaft mit Unterstützung der Hochschulen, Forschungsinstitute und Logistik-Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven eine Ausstellung für die Öffentlichkeit. Die Ausstellung „Einfach Wissenswert – Logistik“ kann bis zum 25. Mai 2013 im Haus der Wissenschaft besucht werden. Ausstellungsbegleitend finden kostenlose Vorträge und Führungen statt.
 
Ausstellung
Vorträge
 


LogDynamics auf der CeBIT



Wissen auspacken, Gewinne einpacken. Mach mit bei Logistik Masters 2013

Vom 25.01.2013 bis 18.08.2013 geht Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten wieder ins Rennen. In sieben Fragebögen suchen wir die Top-Logistik-Studenten.
Auf die Gewinner warten Geldpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro sowie ein Eintrag im renommierten Recruitingkatalog der VerkehrsRundschau.
 
Weitere Informationen: www.logistik-masters.de
 


DASH7 UAG wissenschaftliches Symposium

Am 18. und 19. Oktober 2012 findet im Ringhotel Munte am Stadtwald, Bremen, das erste UAG (University Actions Group) Treffen der DASH7 Allianz statt. Während des internationalen Events kommen viele Wissenschaftler aus Europa, USA und Asien zusammen, um Fortschritte der DASH7 Technologie zu diskutieren. Behandelte Themen sind unter anderem 6loWPAN, CoAP, Distributed Queuing und DASH7 in Logistik.
 
Weitere Informationen: www.dash7.org/events
 
 


 

29. Deutscher Logistik Kongress

Unter dem Motto „Exzellent vernetzt“ findet vom 17. – 19. Oktober 2012 der 29. Deutsche Logistik-Kongress in Berlin statt. Ein Grundgedanke hinter dem Kongress ist und war, mit entsprechender Öffentlichkeitswirkung logistisches Wissen unter den Fachleuten zu verbreiten und mittelbar auch ins breite Publikum zu tragen. Seit 1985 wird er von einer Fachausstellung begleitet.
 
Der Forschungsverbund LogDynamics wird erneut im Rahmen der Fachausstellung mit einem Stand vertreten sein und innovative Lösungen für die Logistik vorstellen. Das Highlight des Standes ist dieses Jahr das Modell eines Hafenterminals: Selbstfahrende Autos im Umschlagsprozess von der Schiffsrampe bis zur Verladung auf den LKW. Während des gesamten Prozesses werden die Fahrzeuge mit RFID-Technik verfolgt und Ereignismeldungen an ein IT-System gesendet, vom dem aus Meldungen an Partner in der Prozesskette verteilt werden. Der Demonstrator entstand in dem Projekt RAN (RFID-based Automotive Network). Ziel des Projekts ist es, die Informationstransparenz in Produktions- und Logistiknetzwerken der Automobilindustrie zu erhöhen.
 
Wir laden alle interessierten Kongressteilnehmer herzlich ein, uns auf dem LogDynamics Stand Nr. 22 im Pavillon (PV/22) zu besuchen.
 


LOGMS – Second International Conference on Logistics and Maritime Systems

Termin: 22. – 24. August 2012
Ort: Universität Bremen, Bremen
 
Die zweite International Conference on Logistics and Maritime Systems findet vom 22.- 24. August 2012 in Bremen statt. Die Veranstaltung bietet Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft ein Austauschforum, auf dem die neusten Entwicklungen auf den Gebieten Logistik und maritime Systeme diskutiert werden. Das Themenspektrum umfasst u.a. Containerlogistik, Terminal-Management, multimodalen Transport, Steuerung logistischer Systeme, zukünftige Logistiktechnologien.
 
Die erste Konferenz dieser Reihe fand 2010 in Busan, Korea statt; sie schloss folgende Vorgänger-Konferenzen zusammen: die International Conference on Intelligent Logistics Systems - (IILS) in Busan, Korea (2005), Brisbane, Australien (2006), Kitakyushu, Japan (2007), Shanghai, China (2008) und Gold Coast, Australia (2009) sowie die Supply Chain Management (MLOG) Konferenz in Singapur (2008).
 
 
 


Intermodaler Transport in Europa - Kooperation der regionalen Clustern 2. Tagung des InTraRegio Konsortiums

Vom 21. bis zum 24. August fand die zweite Tagung des InTraRegio Konsortiums in Bremen statt. Das InTraRegio Projekt wird im Programm "Regions of Knowledge" des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms (FP7) gefördert. Das Projekt ist im Januar 2012 gestartet und hat eine Laufzeit von 36 Monaten. Parallel zur Second International Conference on Logistics and Maritime Systems (LOGMS 2012) traffen sich 35 Teilnehmer, stellvertretend für fünf Cluster aus den Kanarischen Inseln (ES), Bremen (DE), Marmara (TR), Calabria (IT) und Ruse (BG) an der Universität Bremen, um die Intermodalität von Frachttransportsystemen, die Wirtschaftsentwicklung und Kapazitäten der Cluster innerhalb der Regionen zu besprechen.
 
LogDynamics ist Mitglied des Konsortiums und übernimmt die Verantwortung für die wissenschaftlichen Aspekte. Die Region Bremen wird außerdem von der Wirtschaftsförderung Bremen und BLG Logistics Group vertreten, welche jeweils Politik und Industrie abdecken. Die Partner arbeiten an der eingehenden Analyse von regionalen und überregionalen Forschungslandschaften zusammen mit 15 Partnern aus Bulgarien, Italien, Spanien und der Türkei. Die nächste Tagung des Konsortiums wird November 2012 in Brüssel stattfinden.
 


SysInt 2012

The 1st Joint Symposium on System-integrated Intelligence: New Challenges for Product and Production Engineering will be held from June 27th - 29th 2012 in Hannover, Germany.
 
The CIRP sponsored 1st Joint Symposium on System-integrated Intelligence: New Challenges for Product and Production Engineering (www.sysint-conference.org) provides a forum for academia and industrialists to disseminate their latest innovations and practices. It focuses on the integration of functions into systems, parts or products which will enable future technologies with enhanced capabilities. The development of new sensor technologies, self-optimizing systems, sensorial materials and self-controlled processes for production or logistic applications within the scope of the Symposium. The conference addresses research in logistics and product engineering from a wide range of fields, e.g. computer science and operations research.
 


6th International Scientific Symposium on Logistics

Der Forschungsverbund LogDynamics beteiligt sich an der Ausstellung im Rahmen des 6th International Scientific Symposium on Logistics und stellt das Projekt "Intelligenter Container" vor. Das von der BVL organisierte Symposium findet vom 13.-14. Juni 2012 in Hamburg statt, das Leitthema lautet „Coordinated Autonomous Systems“.
 
Details: www.bvl.de/issl
 
 


LogDynamics beteiligt sich an der Veranstaltung zum Tag der Logistik 2012

"Logistik verbindet" unter diesem Motto findet am 19. April 2012 der Tag der Logistik, initiiert durch die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V., statt. Der Tag der Logistik dient dazu, der breiten Öffentlichkeit einen Einblick in die Logistik-Branche zu gewähren.
 
VIA BREMEN organisiert am Tag der Logistik 2012 in der Zeit von 10.00 - 16.00 Uhr gemeinsam mit einer Vielzahl namhafter Akteure des Hafen- und Logistik-Standortes Bremen/Bremerhaven auf eine zentrale Veranstaltung unter dem Motto „Logistik verbindet - Mitmachen lohnt sich!“ im BLG-Forum Speicher XI in Bremen. Der Forschungsverbund LogDynamics ist mit einem Stand an der Ausstellung beteiligt und präsentiert u.a. den Intelligenten Container.
 
 
 


LogDynamics auf der CeBit

 


Tag der Logistik

14. April 2011, 17:00 - 21:00 Uhr
BIBA, Bremen
 
Innovationen in der Logistik
 
Unter dem Motto "Logistik macht's möglich" finden jedes Jahr Veranstaltungen zum bundesweiten Tag der Logistik statt, die interessierten Gästen aus Forschung, Industrie und der breiten Öffentlichkeit die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Logistik näher bringen.
 
Auch das BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH beteiligt sich erneut an dieser Initiative. In Zusammenarbeit mit der Handelskammer Bremen und der Wirtschaftsförderung Bremen richtet das BIBA am 14. April 2011 eine Veranstaltung zum Thema "Innovationen in der Logistik" aus. In diesem Rahmen werden auch LogDynamics Demonstratoren vorgeführt.
 
Anmeldung und Details:
www.tag-der-logistik.de/veranstaltung/1256 oder www.biba.uni-bremen.de/index.php
 
Einladungskarte
 


Tag der Logistik

15. April 2010, 15:00 – 18:00 Uhr
BIBA, Bremen
 
Bremer Industrie und Forschung präsentieren innovative Logistiklösungen
Anlässlich des ”Tages der Logistik” organisiert das BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH gemeinsam mit seinen Industriepartnern: Beluga Shipping GmbH, BLG Logistics Group AG & Co. KG, EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG, OHB Teledata GmbH und ThyssenKrupp Krause GmbH am 15. April 2010 eine Veranstaltung unter dem Motto „Bremer Industrie und Forschung präsentieren innovative Logistiklösungen“
 
www.tag-der-logistik.de/veranstaltung/901
 


"Logistics and Innovation: Dynamics as the common ground"

2. Interdisciplinary Workshop of Open DynamicAssociates - the first IGS
doctoral network"
BIBA, Bremen - 03. Dezember 2009
Die Veranstaltung wird in englischer Sprache durchgeführt.
 


Erster Auftritt als „Ort im Land der Ideen“

Tagung „LDIC“ zieht mehr als 120 internationale Logistik-Wissenschaftler an die Uni Bremen / Sieger im Logistik-Fotowettbewerb geehrt
Ein „ausgezeichneter Ort“: BIBA wird geehrt, verteilt selbst einen Preis, und es begrüßt Logistikforscher aus aller Welt

Pressemitteilung vom 21.08.2009
www.logdynamics.com/uploads/media/20090821pm_BIBA_OrtLandIdeen_LDIC_final.pdf
 


BIBA präsentiert sich als "Ort im Land der Ideen" mit der Veranstaltung "Von der Idee bis zum marktreifen Produkt" - Pressemitteilung vom 06.08.2009

20090821pm_BIBA_OrtLandIdeen_LDIC_final.pdf



Tag der Logistik

16. April 2009
BIBA, Bremen
 
Innovative Logistik - Forschung und Industrie arbeiten Hand in Hand
Der interdisziplinäre Forschungsverbund Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics (LogDynamics) und die BLG Logistics Group AG & Co. KG präsentieren sich am 16. April 2009 im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung anlässlich des Tages der Logistik der BVL.
 
www.tag-der-logistik.de/veranstaltung/582
 


Sehen, was morgen bewegt: Spannendes aus der Forschung zum „Tag der Logistik“ im BIBA

Von Zukunftsszenarien, Möglichkeiten und Chancen: Unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“ präsentieren sich die BLG und der Forschungsverbund LogDynamics an der Universität Bremen.
Tag der Logistik“, 16. April 2009, 15 bis 19 Uhr,
im BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen.
BIBA-Pressemitteilung, 1.April 2009
 


Call for Papers

2nd International Conference on Dynamics in Logistics (LDIC 2009)
 


RFID SysTech 2009

16. – 17. Juni 2009
BIBA, Bremen
 
5th European Workshop on RFID Systems and Technologies
 
www.rfid-systech.org
 


Selbststeuerung logistischer Prozesse - Container mit Köpfchen

2. Dezember 2008
Bremer Sonderforschungsbereich „Selbststeuerung logistischer Prozesse“ (SFB 637) nun „Ausgewählter Ort“ der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“
 


Container und Pakete sollen machen, was sie wollen – überzeugende Idee und ausgezeichnete Forschung

20081208pm_SFB637_AusgezeichneterOrt_final.pdf



Bremer Forschungsverbund LogDynamics präsentiert sich auf größtem deutschen Logistik-Kongress

Vom 22. bis 24. Oktober in Berlin: Logistikfachleute aus der ganzen Welt treffen sich beim 25. Deutschen Logistik-Kongress / Logistikverbund der Uni Bremen dabei
Pressemitteilung vom 6. Oktober 2008
 


RFID zum Anfassen

„RFID zum Anfassen“ – Technologie, Anwendung, Potentiale
 
10. September 2008
BIBA an der Universität Bremen
 
Die Veranstaltung hat das Ziel verfolgt, die RFID Technologie anhand von praxisbezogenen Anwendungsbeispielen und Demonstrationen vorzustellen. Der Fokus wurde dabei auf RFID Lösungen für die Transport- und Produktionslogistik sowie Instandhaltung gesetzt.